IFK Gesellschafter

Die IFK ist säulenübergreifend tätig mit dem gemeinsamen Ziel, den Finanzplatz Frankfurt zu stärken.

Unsere elf Gesellschafterbanken vertreten die drei Säulen des deutschen Kreditgewerbes: die privaten Banken ebenso wie öffentlich-rechtlichen und die genossenschaftlichen Institute.

  • ABN AMRO Bank N.V. Frankfurt Branch
  • B. Metzler seel. Sohn & Co. AG, Frankfurt am Main
  • Commerzbank AG, Frankfurt am Main
  • Credit Suisse AG, Zürich
  • Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main
  • DZ BANK AG, Frankfurt am Main
  • Frankfurter Sparkasse AöR, Frankfurt am Main
  • Frankfurter Volksbank RHEIN-MAIN eG
  • Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG, Frankfurt am Main (über FidesKapital Gesellschaft für Kapitalbeteiligungen mbH)
  • Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt am Main
  • ODDO BHF SE, Frankfurt am Main

“Die Gesellschafter der IFK eint das gemeinsame Ziel, Frankfurt als wichtigsten Finanzstandort Deutschlands zu stärken. Auch mit der Förderung von Forschung und Lehre trägt die IFK maßgeblich dazu bei. Denn es sind die jungen Talente von heute, die den Finanzstandort von morgen gestalten.“

Dr. Ingo Wiedemeier, Vorstandsvorsitzender, Frankfurter Sparkasse

“Die IFK stellt das Bindeglied für die Commerzbank zu anderen Banken am Frankfurter Finanzplatz dar und hat sich als wichtiger Partner für eine säulenübergreifende Förderung etabliert.“

Dr. Bettina Orlopp , stellvertretende Vorstandsvorsitzende, Chief Financial Officer, Commerzbank AG

“Die IFK ist für uns eine wichtige Plattform des Austauschs und insbesondere treibende Kraft für positive Veränderungen in der Finanzbranche. Ihr Einsatz und Ihre Expertise tragen maßgeblich dazu bei, das Finanzzentrum Frankfurt weiter zu stärken und damit den Finanzstandort Deutschland insgesamt nachhaltig wie zukunftsorientiert aufzustellen.“

Mario Mattera, Mitglied des Vorstands der B. Metzler seel. Sohn & Co. Aktiengesellschaft

“Der Finanzplatz in seiner bedeutenden Rolle kann, muss und soll weiter wachsen. Die IFK bündelt die Interessen aller Institute und trägt mit ihren Impulsen und Initiativen in großem Maße dazu bei, Frankfurt national und international als zukunftssicheren Standort für die Finanzwirtschaft zu positionieren.“

Eva Wunsch-Weber, Vorsitzende des Vorstandes, Frankfurter Volksbank Rhein/Main